Grillnberger & Reischl macht sich fit für die digitale Zukunft mit  Unterstützung von A1 Digital

So einfach geht Digital: Digitales Fahrtenbuch und Echtzeit-Tracking optimieren Arbeits- und Ablaufprozesse 

Martin Grillnberger und Richard Reischl sind zwei gestandene Dachdecker und Spengler, die 2004 beschlossen, gemeinsame Sache zu machen. Mittlerweile beschäftigt die Grillnberger & Reischel GmbH am Standort in Enns 20 Mitarbeiter. Individuelle Dachlösungen mit kniffligen Anforderungen sind die Spezialität des in Enns ansässigen Dachdecker & Spengler Meisterbetriebs. So, wie Grillnberger & Reischl in den vergangenen Jahren Innovationen in ihrer Branche gegenüber stets sehr aufgeschlossen waren, haben sie auch das Potenzial der Digitalisierung für die Optimierung von Arbeits- und Ablaufprozessen in ihrem Unternehmen erkannt.

Berufsbedingt sind die Mitarbeiter des Dachdecker & Spengler Meisterbetriebs viel auf Österreichs Straßen unterwegs. Das bringt zwangsläufig zwei Probleme mit sich: das manuelle Ausfüllen der Fahrtenbücher ist mit einem sehr hohen administrativen Aufwand verbunden, der zulasten der verfügbaren Arbeitszeit der Dachdecker und Spengler geht, und die fehlende Kenntnis, wo sich gerade die verschiedenen Fahrzeuge befinden, ohne die eine optimale Einsatzplanung nicht möglich ist. Um die beiden Probleme in den Griff zu bekommen, boten sich nur ein digitales Fahrtenbuch und ein Echtzeit-Tracking der eingesetzten Fahrzeuge an.

Bei der Einführung eines digitalen Fahrtenbuchs und eines Tracking-Systems vertraute der Dachdecker & Spengler-Betrieb auf die Erfahrung und das Know-how der A1 Digital International GmbH im Bereich der M2M-Kommunikation. Für den Schritt in die Digitalisierung der Arbeits- und Ablaufprozesse riet A1 digital zum Einsatz der Flottenmanagementlösung PILOT. Hierfür wurde die notwendige Hardware des A1 digital-Partners CEplus in die Fahrzeuge von Grillnberger & Reischl integriert, ohne jedoch in die Fahrzeugelektronik einzugreifen und die Garantie der Autos anzutasten. Die in der Hardware verbauten M2M SIM-Karten übertragen die gewonnenen Daten an die Zentrale, die über ein individuell konfiguriertes Web-Portal Zugriff auf alle Daten hat. Mit einem Mausklick können die Innendienst-Mitarbeiter nun Finanzamt taugliche Fahrtenprotokolle generieren. Gleichzeitig lassen sich die Fahrzeuge mittels GPS-Tracker live orten, wodurch die Einsätze der Dachdecker und Spengler optimal koordiniert werden können. Zudem ermöglicht die A1 digital Lösung eine automatische Fahreridentifikation, die Aufzeichnung der Arbeitszeit und die Zuordnung von Fahrern zu Aufträgen und Kunden.

Zurück >